Porto 6 Tage, 7 Nächte

Eine Woche bleibe ich in Porto. Ich freue mich riesig darauf. Heute oder morgen komme ich an. Unterkunft und Rückflug sind schon gebucht. Sieben Nächte in zentraler Lage an der Avenida dos Aliados. Dann werde ich recherchieren, was die Seele der Stadt ausmacht, möglichst abseits vom Reise-Mainstream. Mal schauen, wie oft ich mein Rad noch

Read More

Rauf aufs Rad und los!

Deutsche werden nicht so alt wie Italiener und Spanier. Das liege am falschen Verhalten, sagen Forscher. Komisch: Ich sehe hier auch viele dicke Spanier und Portugiesen auf meiner Tour durch Galizien und die hohen Berge Portugals. Also: ‚Rauf aufs Rad, weiter am Rio Douro nach Porto, nicht soviel Portwein trinken dabei. Auch wenn es bei

Read More

Wein und Oliven so weit das Auge reicht

Noch nie habe ich auf meiner gesamten Reise von gut 3000 Kilometern durch Nordportugal und Galizien Wein und Oliven in solchem Ausmaß gesehen. Es ist auch angesichts der Höhe überwältigend am Rio Douro zwischen Castelo Rodrigo und Porto zu radeln. Informationen über Anbaumethoden lieferte mir gestern das schicke Weinmuseum in São João da Pesqueira im

Read More

Dolmen

Auf der Etappe zwischen Guarda und Pinhel ist es langweilig. Es geht auf einer weiten Fläche immer nur leicht bergab in den hohen Bergen Portugals, gut 30 Kilometer. Da sind solche Randerscheinungen – ein Dolmen – natürlich immer willkommen auf dem Weg zu diesem Ziel.

Read More

Lustradeln am Rio Douro im Distrikt Guarda

Lustradeln am Rio Douro – ein Traum. Zuerst eine schroffe Abfahrt von Vilvestre in der Provinz Salamanca und einem Blick von oben auf die Schleifen, wie ihn manche von der Mosel kennen. Die Brücke in Salto de Saucelle trennt Welten. Denn in Portugal führt ein Traumweg bis nach Barca d’Alva, vorbei an Weingütern mit Zypressen,

Read More

Unzertrennlich im Parque Arribes del Duero

Damenbesuch nach meiner Ankunft in Villarino de los Aires, einer Kleinstadt in der Nähe des Rio Douro. Auch am nächsten Morgen waren wir unzertrennlich. Die Katze ist drei Monate alt, manchmal ganz schön frech. Sie schlug mich, verborgen unter der Tischdecke, während ich auf der Dachterrasse in der Morgensonne meine Abenteuer vom Vortag im Parque

Read More

Versteinerter Troll im Gebiet des Rio Duero

Na, wer traut sich, nach mir hier durchzuradeln? Ach, was heißt radeln? Geschoben habe ich auch zwei bis drei Kilometer, zum Glück abwärts auf dem Sendero GR-14. Er ist wunderschön, aber schmal, führt einige hundert Meter tief zu einem Fluss, dann auf einer Landstraße angenehm wieder herauf. Der Sendero führt von der Duero-Quelle in Spanien

Read More

Mit dem Mountainbike durch den Parque Arribes del Duero

Was für eine spektakuläre und daher schützenswerte Gegend! Seit heute mittag radele ich im Einzugsbereich des Rio Duero durch den Parque Arribes del Duero. Er liegt grob zwischen Zamora, Miranda Do Douro sowie Figueira de Castelo Rodrigo. Zunächst sah ich mir die schöne und unerwartete Kathedrale in Miranda an. Sie thront hoch oben über dem

Read More

Begegnung mit einer Gottesanbeterin Den Rio Duero durchstreifen und erleben

Die erste Etappe meiner komplett neuen Reise liegt jetzt hinter mir. Den Jakobsweg werde ich erst in Porto wiedersehen, bin auch ein wenig froh, mal nicht auf Sand und Steinen zu ackern. Ich bin gut 60 Kilometer am Rio Duero entlang geradelt, soweit es irgendwie möglich ist. Von Zamora aus fuhr ich nach Miranda do

Read More