Wer weiß denn sowas?

Wer weiß denn sowas?

Wie vie­le Wild­bie­nen- und Tag­fal­ter­ar­ten haben Bio­lo­gen 2018 bei einer Zäh­lung in einem Land­schafts­park, einem Unter­lauf eines Baches und auf Grün­flä­chen eines Gra­bens im Müns­te­ra­ner Stadt­teil Meck­len­beck gefunden?

3/5
17/19
57/22

likeheartlaugh­terwowsadangry
0

Portugals schönste Bibliotheken

Por­tu­gals schöns­te Biblio­the­ken: In Por­tu­gal hat Lite­ra­tur noch einen rich­ti­gen Stel­len­wert. Es gibt dort aus­ge­spro­chen lie­be­voll ein­ge­rich­te­te Buch­ge­schäf­te wie in Fun­chal auf Madei­ra oder in Por­to. In Fun­chal ist es die Liv­ra­ria Espe­r­an­ça, in Por­to die Liv­ra­ria Lel­lo. Dort sind sie rich­ti­ge Schmuck­stü­cke und loh­nen einen Besuch.

In Mafra, Coim­bra und sogar in Rio de Janei­ro befin­den sich auch die drei schöns­ten bra­si­lia­nisch-bpor­tu­gie­si­schen Biblio­the­ken. Die Biblio­thek im Palá­cio Nacio­nal de Mafra lie­fer­te einst einem Kon­vent wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen. Die “Biblio­te­ca Joa­ni­na” gehört zur berühm­ten Uni­ver­si­tät von Coim­bra. Lei­der ist sie aber sehr dun­kel, die berühm­te Decke daher kaum zu erken­nen. Die drit­te in Bra­si­li­en ist das Real Gabi­ne­te Por­tu­guês de Leitura.

Schöne Fotos berühmter Bibliotheken

Die por­tu­gie­si­sche Zei­tung “Publi­co” zeigt in einer Gale­rie schö­ne Fotos berühm­ter Biblio­the­ken. In die­ser dür­fen natür­lich nicht die Biblio­thek des Vati­kan und die des Klos­ters Met­ten in Bay­ern feh­len. Der Rei­sen­de selbst fand bei einem Besuch die Biblio­thek im ehe­ma­li­gen Klos­ter Cor­vey bei Höx­ter sehr impo­nie­rend. Nicht umsonst gehört die­se zum UNESCO-Welt­kul­tur­er­be. Auf dem Fried­hof liegt der berühm­te Dich­ter Hoff­mann von Fal­lers­le­ben begra­ben. Ihm hat Deutsch­land den Text der deut­schen Natio­nal­hym­ne zu ver­dan­ken. The World’s Most Beau­ti­ful Libra­ries, ein schwe­res Werk mit Foto­gra­fien des Ita­lie­ners Mas­si­mo Lis­tri, führt auf 550 Sei­ten die­se Biblio­the­ken auf.

Wer ger­ne Biblio­the­ken besich­tigt, ist auch in Aar­hus gut auf­ge­ho­ben. Dort gibt es mit “Dokk 1” eine modern, aber doch anspre­chend gestal­te­te Stadt­bi­blio­thek. Ein­gang fand die­se foto­gra­fisch im unter Däne­mark-Fans belieb­ten Kalen­der “Aar­hus Stadt des Lächelns”.

likeheartlaugh­terwowsadangry
0