„Den Toten zur Ehre, den Lebenden zur Mahnung“

Geniales Kriegerdenkmal in Nienberge bei Münster Ganz in der Nähe steht an der Dorfkirche St. Sebastian in Nienberge ein Kriegerdenkmal. Selten bleibt jemand hier stehen. Nur am Volkstrauertag gedenkt die Soldatenkameradschaft der Gefallenen beider Weltkriege. Dargestellt ist ein Genius, mit einer Hand gefesselt an einem seiner Krone beraubten Eichbaum. Dieser beugt sich gramvoll zu einem

Read More

„Sie mögen ruhen in Frieden“

Architekt aus Lille gestaltete Gefangenenlager in Münster Zum Vergleich nach Deutschland, um zu sehen, wie man dort während des Krieges und danach Friedhöfe und Denkmäler gestaltete: In Nienberge nahe Münster befand sich während des Ersten Weltkrieges das größte Gefangenenlager Nordwestdeutschlands. Nur vereinzelt kommen Besucher . Einsam liegt die im Volksmund „Russenfriedhof“ genannte Kriegsgräberstätte, umgeben von

Read More

„Ich hatt‘ einen Kameraden, einen Bessern findst Du nicht“

Viel Toleranz der Franzosen schon kurz nach dem Krieg Einige unter den jungen schottischen Besuchern haben ein Massengrab entdeckt, in dem 7.000 deutsche Soldaten liegen. Auf einer Steinplatte steht, dass ihre Namen unbekannt seien. „Das ist traurig“, sagt einer von ihnen. Ihm werde die Größe des Leids und die Sinnlosigkeit der Kampfhandlungen hierdurch besonders klar.

Read More

Soldatengräber sind große Prediger des Friedens

Auf dem größten deutschen Soldatenfriedhof Auf dem größten deutschen Soldatenfriedhof Frankreichs, Neuville Saint Vaast bei Arras, streift eine Gruppe von gut 20, zum Teil tätowierten, relativ jungen Besuchern aus Schottland über Wege und Rasenflächen. Ob sie auch den Satz Albert Schweitzers „Die Soldatengräber sind die großen Prediger des Friedens“ gesehen haben? Diese Aussage steht auf

Read More

Studiogast beim WDR in der „Lokalzeit Bonn“

In der „Lokalzeit Bonn“ spreche ich mit Moderatorin Sybille Schütt über Reise-Internetportale. Es geht um Tipps und Erfahrungen beim Buchen von Unterkünften bei einheimischen Gastgebern. Portale wie www.wimdu.de oder www.airbnb.de bieten diesen Service an. Viel Spaß beim Zuschauen! Lokalzeit Bonn: Gespräch mit Moderatorin Sybille Schütt

Read More

„Der Name der Gefallenen lebt auf ewig fort“

Mogli-Schöpfer Kipling gehörte Kriegsgräberorganisation an Die Anlage entspricht dem Grundplan englischer Friedhöfe: Um ein Opferkreuz und einen Gedenkstein im Mittelpunkt gruppieren sich die Gräber. Der schwere massive Gedenkstein ist wie ein Altar geformt, ein Symbol für den Opfertod. Die Inschrift lautet: „Their name liveth for evermore“ (Der Name der Gefallenen lebt auf ewig fort). Rudyard

Read More

Parlament in Delhi, Residenz in Pretoria

Renommierte britische Architekten gestalteten Militärfriedhöfe Nur wenige Schritte vom Denkmal entfernt liegt ein weiterer Friedhof: „Le Trou Aid Post Cemetery“ von Fleurbaix. Hier liegen 356 Soldaten des Commonwealth begraben. Dieser Friedhof wurde von Sir Herbert Baker entworfen, der auch die Pläne für das indische Parlament in Delhi und die heutige Residenz des südafrikanischen Präsidenten in

Read More

In die Trauer mischte sich oft ein Gefühl des Stolzes

In die Trauer mischte sich oft ein Gefühl des Stolzes Unabhängig von den Briten Die australischen Soldaten sahen ihre Beteiligung am Krieg als ehrenvollen Einsatz auf dem Wege zu einer australischen nationalen Identität. „Durch den modernen Krieg sind viele erstmals dem organisierten Massentod begegnet“, schreibt der amerikanische Historiker George L. Mosse. Überall habe man die

Read More

Blutbad von Fromelles

Blutbad von Fromelles Fromelles wurde zum nationalen Mythos der Australier   Für viele Australier ist das Blutbad von Fromelles bis heute eines der schlimmsten Ereignisse ihrer Geschichte. Die Männer wurden von Maschinengewehrsalven getötet, als sie aus den Schützengräben stiegen. Die Schlacht war nicht gut vorbereitet und scheiterte daher total. Fromelles wurde zum nationalen Mythos, der

Read More