Dalaknut, Herz eines Blockhauses

Stirn run­zelnd steht der Bri­te David Pres­ton aber erst ein­mal vor etwas, was er selbst auf sei­ner gera­de been­de­ten Welt­rei­se nicht gese­hen hat: die meis­ter­li­che Ver­bin­dung von zwei recht­wink­lig auf­ein­an­der sto­ßen­den Block­haus­wän­den. Auf­ein­an­der geleg­te run­de Stäm­me oder Bal­ken muss er mit­ein­an­der an den Enden ver­bin­den und zwar so, dass die Bal­ken­köp­fe über­ste­hen. Sol­che Ver­bin­dun­gen sind schon durch ein­fa­che Ker­ben auf bei­den Sei­ten und bei­den Enden eines jeden Bal­kens zu erstel­len. Dann aber lie­gen die Stäm­me nur rela­tiv locker als Wand über­ein­an­der. Pres­ton muss also nicht nur zim­mern, son­dern auch pei­len kön­nen. Da er Lands­leu­te in Eng­land bei­bringt, Natur­stein­mau­ern zu errich­ten, fällt ihm das nicht schwer.

Zim­mer­leu­te aus Nord­schwe­den beherr­schen aber eine Kunst, die alle ande­ren Eck­ver­bin­dun­gen weit über­trifft, den so genann­ten Dalak­nut, auf Deutsch Dalak­no­ten. Haupt­un­ter­schie­de: Der Eck­ver­band wird ers­tens schräg geschnit­ten, wodurch er bei Aus­trock­nung des Hol­zes nicht undicht wird. Zwei­tens wird ein Zap­fen ein­ge­ar­bei­tet, der exakt in die Aus­ker­bung des obe­ren Bal­ken passt. Somit sorgt er für eine enor­me Fes­tig­keit des Gesamtverbandes.

David muss nun beim Block­haus­kurs in Gräns­fors mit Was­ser­waa­ge und Zim­mer­manns­stift pei­len, wie er die Aus­ker­bung für die Ver­bin­dung sägen muss. Die Ein­schnit­te für die Aus­ker­bung dür­fen nur schräg über den Bal­ken lau­fen, damit sich das Holz in dem Hohl­raum zusam­men­zie­hen und aus­deh­nen kann. Holz arbei­tet. Gebäu­de mit die­ser Kon­struk­ti­on hal­ten sogar 300 bis 400 Jah­re, anders etwa als moder­ne Beton­kon­struk­tio­nen. Sie wer­den nicht ein­mal innen feucht und fau­len nicht. Schon die alten schwe­di­schen Zim­mer­leu­te hat­ten das Pro­blem der Ver­hin­de­rung von Ris­sen im Griff. Pei­len und Zim­mern am schwe­di­schen Block­haus ver­langt ech­te Präzisionsarbeit.


Fort­set­zung folgt.

likeheartlaugh­terwowsadangry
0

Kommentieren