Blutbad von Fromelles

Fromelles wurde zum nationalen Mythos der Australier

 

Für viele Australier ist das Blutbad von Fromelles bis heute eines der schlimmsten Ereignisse ihrer Geschichte. Die Männer wurden von Maschinengewehrsalven getötet, als sie aus den Schützengräben stiegen. Die Schlacht war nicht gut vorbereitet und scheiterte daher total. Fromelles wurde zum nationalen Mythos, der sich in das kollektive Gedächtnis einbrannte, wie stark, das ist daran zu sehen, dass das Denkmal noch 1998 vom Office of Australian War Graves aufgestellt wurde. Auf dessen Sockel stehen Zeilen des Sergeanten Simon Foster, der hier als helfender Soldat dargestellt wird: „For the next three days we did great work getting in the wounded from the front and I must say the Germans treated us very fairly. We must have brought in over 250 men by our company alone.“

Gedenktafel-Foster

Die Deutschen feuerten während der Bergung nicht auf sie.

Fortsetzung folgt.

 

Your Message...Your name *...Your email *...Your website...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.