Geheime Kulte im Verborgenen

Geheimnisvolles zu erforschen, ist spannend“, sagt Graça. Nachdem sie ihr Leben als Betriebswirtin in Lissabon gegen das einer Pensionswirtin im Dorf Caria eingetauscht hat, beginnt sie, geheime religiöse Kulte der Juden während der Inquisition zu erforschen. Eng mit ihr zusammen arbeitet der Architekt Miguel aus Figueira de Castelo Rodrigo. Beide fotografieren und dokumentieren die Häuser und Embleme im Judenviertel. Der Initiative der beiden am Rande der Serra da Estrela verdankt das Nest, dass Touristen aus aller Welt, sogar aus Brasilien und Israel, trotz der 400 Jahre langen Herrschaft der Inquisition ein einzigartiges jüdisches Erbe vorfinden.

Geheime Kulte im Verborgenen

Mit dem Entdecker Brasiliens auf Weltreise

Was für ein Mensch ist Portugals berühmter Seefahrer Pedro Álvares Cabral? Am Rande des Hochgebirges stellt sich Portugal in einem wenig bekannten Museum seiner Kolonialgeschichte in Brasilien. Denn aus der historischen Kleinstadt Belmonte in der Serra da Estrela stammt der in seinem Lande berühmte Seefahrer Pedro Álvares Cabral. Nur acht Jahre nach der Entdeckung entdeckte er im Jahre 1500 Brasilien.

Im „Museu dos Descobrimentos“ können Besucher seinen Spuren folgen. Er entdeckte 1500 Brasilien, ist mit dem ihm persönlich bekannten Vasco da Gama die zentrale Figur in der Geschichte der portugiesischen Entdeckungen. Im „Museu dos Descubrimentos“ in Belmonte am Rande der Serra da Estrela wird der gebrochene Charakter des Sohns der Stadt zu wenig herausgestellt. Anschauliche Berichte eines Faktoreibeamten und eines Lotsen von Bord des Flaggschiffes der Entdeckerflotte erlauben einen Einblick in die zwei Gesichter des als Diplomaten ausgesandten Landadeligen.

Folgen Sie nun Cabrals Spuren in diesem Video: Mit dem Entdecker Brasiliens auf Weltreise