Urlaub in skandinavischen Luxusunterkünften

Habt ihr schon mal Urlaub in einem Design-Hotel gemacht? Oder in einem Baum­haus? Manch­mal ste­cken rich­tig unge­wöhn­li­che mensch­li­che Geschich­ten dahin­ter, die ich dann noch inter­es­san­ter fin­de, als das Haus selbst.

Wenn ich eine Regi­on durch­strei­fe und erle­be, kau­fe ich ger­ne täg­lich die Zei­tun­gen vor Ort. Denn die Lokal­jour­na­lis­ten ken­nen ihre Gegend oft sehr gut und wol­len ihre Leser im Som­mer­loch unter­hal­ten. Da schau­en dann die­je­ni­gen, die kei­ne Zei­tung abon­nie­ren, in die Röh­re, wenn sie sich nur auf Face­book oder Insta­gram ver­las­sen, denn dort gibt es nur weni­ge qua­li­ta­tiv gute Ange­bo­te. Wer kei­ne Zei­tung bezieht, gehört näm­lich zu den­je­ni­gen, die ein Infor­ma­ti­ons­de­fi­zit haben.

Als ich vor eini­ger Zeit durch Norr­bot­ten in Nord­schwe­den radel­te, las ich in einer Zei­tung von einem Baum­haus­ho­tel in Hara­ds und plan­te mei­ne Rou­te sofort um. Mein Herz klopf­te, denn dar­in fand ich für mei­ne Leser wohl einen ech­ten Lecker­bis­sen. 300 Kilo­me­ter mehr als gedacht, muss­te ich dafür ein­le­gen, um das Dorf zu errei­chen. Zum Glück ist Schwe­den rela­tiv flach und es war auch erst Juli, also noch lan­ge hell, so dass man sogar nachts radeln kann. Denn nur für gut eine Stun­de wird es rich­tig dunkel.

Als ich ankam, waren die Arbei­ten am Baum­haus­ho­tel in vol­lem Gan­ge, der feder­füh­ren­de Archi­tekt sogar mit Hand­wer­kern vor Ort, so dass ich mit­be­kam, wie Ber­til plan­te. Er expe­ri­men­tier­te viel her­um, um einem Baum­haus den Charme eines Vogel­nes­tes zu ver­lei­hen. Daher loder­te im Wald ein rie­si­ges Feu­er, in das er star­ke Metall­bän­der gelegt hat­te. Das Vogel­nest soll­te mit den Bän­dern umfasst wer­den. Sie soll­ten nicht in der Son­ne blit­zen, son­dern sich farb­lich der Natur anpas­sen. Ich half ihm auch dabei, rund gebo­ge­ne Äste im Wald zu suchen, die er auch um das Nest legen woll­te. So tra­ge ich auch einen klei­nen Anteil am Gelin­gen sei­nes Baum­haus­ho­tels, das dann auch durch mich Ein­gang in die Süd­deut­sche Zei­tung, die Neue Zür­cher Zei­tung und die Wie­ner Zei­tung fand.

NZZ Tre Hotel in Harads

Gast am Ast

Und man­che der skan­di­na­vi­schen Luxus­un­ter­künf­te, die Vogue euch hier aus Nor­we­gen, Schwe­den und Finn­land zeigt, sind viel­leicht ganz ähn­lich entstanden.

Luxus­un­ter­künf­te in Skandinavien

likeheartlaugh­terwowsadangry
0