Rieselfelder – ein hübsches Gänsepaar

Sobald die Sonne lacht, zieht es mich mit Fahrrad und Kamera vom Schreibtisch nach draußen. Heute entschied ich mich für die Strecke durch die Rieselfelder. In Verbindung mit einigen fotogenen Zielen in der Stadt ergibt sich dabei durchaus eine Radtour von gut 40 Kilometern, womit man schon einiges für sich tun kann. Es gibt also auch in der Gegend ums flach liegende Münster durchaus einige interessante Ausflugsziele. Und das sind nicht nur die Baumberge, ein kleines Mittelgebirge. Einst die Kloake Münsters sind die Rieselfelder heute ein Paradies für Vögel. Dort landeten einst die Abwässer der Stadt, bis man feststellte, dass sich dort unsere gefiederten Freunde einstellten.

Von weit her kommen sie her, um hier zu überwintern, Speck anzufressen und wieder in ihre jeweilige Heimat zurückzufliegen. So wie vielleicht diese beiden Graugänse, die ich heute Mittag am Rande der Gewässer fand. Sehr schön exponiert auf dem flachen Grund stehend. Sie beobachteten mich eine Weile, bis es ihnen dann doch zu heiß wurde mit mir und sie davon schwammen.

Es ist ein Erlebnis, dort durchzuradeln und viele Tierstimmen zu hören – wie im Norden Europas. Und auch sie von ziemlich nah zu sehen und zu identifizieren. Die Biologische Station kümmert sich rührend um die Tiere. Der Rat der Stadt Münster beschloss jetzt sogar, inmitten des Gebietes die Straße Coerheide zu sperren, um die Tiere zu schützen. Durch den Verkehr werden nicht nur wertvolle Brutgebiete beeinträchtigt, sondern auch Tiere überfahren wie Ringelnattern zum Beispiel. Nach jahrelangem Streit wurde das wirklich mal Zeit. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass auch die Interessen der dort lebenden Menschen mit einer eleganten Lösung berücksichtigt werden.

likeheartlaughterwowsadangry
0

Fernsehtipps Reise und Kultur

Aktuell versorge ich euch möglichst regelmäßig mit TV-Dokus über Kultur und Reise. Im Zentrum stehen beliebte Ziele in Europa, die an den nächsten Tagen im Fernsehen laufen. Diesmal beschränkt sich die Auswahl auf Deutschland, Spanien und Österreich. Dänemark, Frankreich, Norwegen, Portugal und Schweden bleiben außen vor. Über diese Länder sind nur Wiederholungen zu sehen, für die ihr in bisher veröffentlichte TV-Tipps schauen müsst. Das Programm zum Download findet ihr als Link im pdf-Format. Wer die Tipps lieber per E-Mail zugestellt bekommen möchte, kann meinen Blog auf der Startseite rechts abonnieren.

3sat und arte verdanken wir, dass wir neue Ziele ins Auge fassen können. Sie rücken zum einen den nordwestlichen Teil Deutschlands in den Blick, den ich im vergangenen Jahr und auch schon davor durchstreift und erlebt habe. Im Weser-Ems-Gebiet und an der Nordsee gefiel es mir gut. Da mein Tagebuch über die Tour nahezu vollendet sind, folgt demnächst auf dem Blog eine Zusammenfassung, die der einen oder dem anderen Appetit macht, selbst in diese Gegenden zu reisen. Einige Live-Eindrücke findet ihr bereits dort.

Auf die schöne Steiermark richtet 3sat zum anderen den Blick: Dort hielt ich mich erstmals anlässlich eines Seminars der Akademie der Bayerischen Presse über Reisejournalismus auf. So lernte ich Graz kennen, eine der Designhauptstädte Europas. Für die Schweizer Sonntagszeitung schrieb ich darüber einen Artikel. Am meisten gefiel mir ein Abend mit Akteuren der Kreativszene. Wir rösteten Makronen in Tonnen und zogen danach in eine der gemütlichen Kneipen um, als es kühler wurde. Mir kam es dabei so vor, als wären wir schon jahrelang miteinander befreundet. Österreicher Charme eben. Auch darüber findet ihr im Blog bereits Eindrücke.

Also einschalten und träumen.


SoMoDiMi
DeutschlandDie Nordsee von oben, arte, 11.40 Uhr
Wunderschön! Mit dem Bulli durchs Paderborner Land, WDR, 14.05 Uhr


Das Vogelparadies in der Weser. Die Strohauser Plate, 3sat, 14.15 Uhr
Österreich
Der steirische Alpentierpark Mautern, 3sat, 21.45 UhrNaturparks in der Steiermark, 3sat, 13.40 Uhr
Spanien


Alfaro. Die Hauptstadt der Störche, 3sat, 13.20 Uhr
TV-Tipps Reise und Kultur
likeheartlaughterwowsadangry
0