10 thoughts on “Auf dem Jakobsweg Pilgern für Radler”

  1. Ich reise sehr gerne durch Spanien und bin sehr neugierig, was sich dort ereignet. Die Menschen sind meistens sehr entspannt und freundlich. Das hilft mir sehr, Stress abzubauen, vor allem, nachdem ich seit 2014 drei Reiseführer geschrieben habe.

    1. Die Stadt hat mir sehr gut gefallen. Ich war fünf Tage dort. Aber ich hätte noch länger dort bleiben können. Die Rückkehr ist aber schon eingeplant. Für mich nach Barcelona, Madrid und Sevilla eine der interessanteren spanischen Städte.

      1. Mich haben nur die öffentlichen Verkehrsmittel verwirrt, eine Linie hatte 3 – 4 verschiedene Fahrpläne, die sich abgewechselt haben. Leider hatte ich auch nicht viel Zeit für Besichtigungen, nur einen Abend… Lg

      2. 2015 habe ich Freunde auf den letzten 200 km auf dem Camino del Norte begleitet. Sie liefen den ganzen Weg von Irun. Danach habe ich beschlossen, den ganzen Weg von meiner Haustür zu laufen. Jedes Jahr ca. 500 km seit September 2015. Dieses Jahr bin ich bin Conques auf der Via Podiensis angekommen. Ich möchte über mein Leben nachdenken, aber ich finde auch allgemein die Erfahrungen auf dem Jakobsweg wunderschön, wenn man dafür offen bleibt. LG

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.