Schlagwort-Archive: Speisekarte

Gut speisen in Madrid

Kürzlich schrieb ich hier noch über meine musealen Erfahrungen in Madrid und empfahl San Sebastián im Baskenland sowie die andalusischen Dörfer Ubrique und Grazalema als gute Adressen für Tapas.

Wer demnächst in Madrid unterwegs ist, darf sich hier auf weitere gute Restaurants freuen. Denn die spanische Zeitung “El Pais” empfiehlt jetzt gute Adressen in der Hauptstadt. So weit ich weiß, schickt die Redaktion auf Kulinarik spezialisierte Journalisten los, um Gasthäuser zu testen. Gut finde ich nicht nur die Nennung der Adressen, sondern auch die Angabe der Preise in den Kurztexten. Es würde mich freuen, wenn Du mir schreiben könntest, wie es Dir dort geschmeckt hat. Guten Appetit!

El Pais: Empfehlenswerte Restaurants in Madrid

Skandinavisch essen in New York

Gutes Essen ist deutschen Reisenden wichtig, vor allem einheimische Küche. Kötbullar, Preisselbeeren, Rentierwurst, Elchsteak, gebratener Dorsch, Rote Grütze mit Sahne.

Wenn ich neue Texte für meine Reiseführer vorbereite, finde ich oft nur mühsam in Dänemark, Schweden oder Norwegen Restaurants mit einheimischer Küche. Meistens sind es dann doch internationale Rezepte aus Frankreich oder Italien. Das ist sehr schade. Versöhnt werde ich dann mit Einladungen in Privathaushalte, wo es dann Ren, Elch oder Dorsch gibt. Im Ausland gibt es hingegen öfter ausgewanderte Skandinavier. Eine Autorin der Washington Post fand in New York einige gute Adressen.

Wenn Du demnächst also in den USA beruflich oder privat unterwegs bist, darfst Du Dich wenigstens mal für ein bis zwei Stunden wie im hohen Norden fühlen.

Skandinavische Menüs in New York