Die hohen Berge Spaniens

Hast Du gewusst, dass in Spanien mindestens sieben Berge über 3000 Meter hoch sind? Die Zeitung “La Voz de Galicia” hat jetzt einen Artikel darüber publiziert und die Fotos sehen schon beeindruckend aus.

Bei mir stehen schon die Picos an der Nordküste auf der Liste. Die heißen so, weil die Seefahrer beim Anblick ihrer weißen Gipfel wussten, dass sie binnen kurzem wieder zuhause sind. Am höchsten Punkt sind sie immerhin 2648 Meter hoch.

Die höchsten Gipfel befinden sich demnach in den Pyrenäen und in Andalusien. Sie sollen für Aktivurlaub gut erschlossen sein. Standort ist zum einen die Provinz Huesca, zum anderen natürlich die Sierra Nevada.

Das gilt natürlich auch für Spaniens höchsten Berg, den Teide auf Teneriffa. Dort wurden auch schon bekannte Filme gedreht wie Fast & Furious 6 sowie Rambo V: Last Blood.

Die hohen Berge Spaniens

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.