Von Pensionopolis nichts zu spüren

Um die 40.000 Studenten beleben die Stadt

Kann Graz, obwohl von den Wienern als Dorf geschmäht, diese Aufgaben mit diesen Mitteln bewältigen? Die Tourismus-Sprecherin Margot Bachbauer meint hierzu: „Graz hat mit knapp 250.000 Einwohnern die richtige Größe. Wenn man will, kann man immer Bekannte treffen.“

Graz-Futuristisches-Lichtschwert-1
Futuristisches Lichtschwert. Oben: Opernhaus

Das Leben sei gemütlicher als anderswo. „Wenn man durch die Straßen geht, sieht man das. Graz war einst Altersruhesitz der Wiener Beamten. Es wurde „Pensionopolis“ genannt. Davon aber spürt man heute nichts mehr, da um die 40.000 Studenten die Stadt in der Steiermark beleben.“

Fortsetzung folgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s